Dienstag, 8. September 2015

Honig-Sole-Milch-Seifentraum


Das ist eine besonders leckere Seife. Sie ist nämlich mit Buttermilch und Honig. Ganz viel. Und obwohl sie nicht beduftet ist (bzw. die Vierecke nur mit ganz, ganz wenig Parfümöl) duftet sie herrlichst nach Honig.

Ich habe die Seife aus 35% Olivenöl, 34% Kokosöl, 15% Mandelöl und 10% Kakaobutter gemacht. Dazu sind noch 3% Zitronensäure, 30% Sole, 2% Bienenwachs, 20% Honig und 10% Buttermilch gekommen. Überfettet ist die Seife mit 12%, ich mag so hoch überfettete Seifen einfach.

Der obere Teil der Blockseife ist mit nicht mal 1% Parfümöl beduftet, aber das hat gereicht um den natürlichen Honigduft wunderbar zu unterstützen und den bedufteten Teil des Seifenleims etwas dunkler zu färben.


Eine Seife mit dieser Kombination zu machen ist nicht ganz einfach, weil diese Mengen an Honig den Seifenleim ganz schön aufheizen können. Deshalb habe ich die Seife auch nicht bewusst zum Gelen gebracht, sondern sie nur leicht eingedeckt ihrem Schicksal überlassen. 
Wie die meisten Honigseifen war sie recht lange weich, aber mit jetzt drei Monaten lässt sie sich schon schön anfassen.

Die Seife ist auch noch beim CreaDienstag zu sehen und ich bin schon sehr gespannt, was die anderen so gezaubert haben.



1 Kommentar:

  1. Deine Seife sieht soll aus. Sie wird Deiner Haut bestimmt besonders gut tun.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen