Dienstag, 24. Juni 2014

DIY - kinderleichte Heißluftballons aus Papier

Ich mag es, Dekoration fürs Kinderzimmer selbst zu machen. Es gibt dem Kinderzimmer eine individuelle und sehr persönliche Note. Und wenn die Kinder schon mitmachen können, um so besser.


Für das Kinderzimmer des Großkindes habe ich kürzlich ein paar Heißluftballons gebastelt, die durch die Luft schweben und sich manchmal hin und her wiegen und zum Träumen einladen. Wo kann mal wohl überall mit den Heißluftballons hinreisen? Und was für tolle Abenteuer kann man dort erleben?


Und das Schöne an den Ballons ist, sie kann wirklich jeder basteln. Es gibt dafür nämlich eine Vorlage zum Ausdrucken. Die Vorlage für die Heißluftballons habe ich hier entdeckt. So viele Seiten Ausdrucken wie man braucht, zusammen kleben und fertig. Ich wollte, dass meine Heißluftballons in 3-D sind, deshalb habe ich jeweils drei Ballons zu einem verklebt. In die Mitte noch eine Schnur und mit einer kleinen Perle unten fixiert (damit die Ballons nicht von der Schnur rutschen, wenn sie mal kräftiger in der Zugluft wehen), aufhängen und fertig ist eure Kinderzimmerdekoration. 

Die Heißluftballons zeige ich auch beim CreaDienstag und bei M4B.

1 Kommentar:

  1. Da kommt gleich Fernweh auf... Einen Heißluftballon haben wir im letzten Jahr auch gebastelt, aus Streichholzschachteln und Plastikdeckel. Und außerdem gab es bei uns im letzten Sommer auch einen Ausflug allerdings in einen solchen, ausgesprochen spannend!
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen