Sonntag, 25. Mai 2014

Im Garten (1)

Seitdem wir in unserem Haus wohnen bin ich zu einer begeisterten Gartlerin mutiert. Das hätte ich mir früher auch nie träumen lassen. Aber es macht mir Freude, die Pflanzen wachsen und gedeihen zu sehen und im Rhythmus der Jahreszeiten zu arbeiten.
Und weil ich ständig Photos von meinen Pflanzen mache und sie dann nur auf dem PC vor sich hin schlummern, habe ich beschlossen meinen Blog auch als Platform zu nutzen und hier ein bisschen die Entwicklung meines Gartens so im Jahresverlauf zu zeigen. Quasi in einer losen Reihe.
Den letzten Schubs zu dieser Entscheidung hat mir mal wieder Soulemama verpasst. Sie ist so eine tolle und inspirierende Bloggerin.

Die neu gepflanzten Blümchen sind angewachsen.

Akeleien, meine neu entdeckte Liebe.

Vorläufige Position des Vogelhäuschens. Bis die Bäumchen groß genug sind und nicht mehr drohen unter seinem Gewicht zusammenzubrechen.

Wo die Nacktschnecken nicht dran waren wächst es gut.

Hoffen auf Salat. Und Kohlrabi. Und Blumenkohl. Und Mangold. Und Paprika.

Bald gibt es eigene Erdbeeren.

Schlicht und schön.

Noch eine Neupflanzung, in die ich große Hoffnungen stecke. Diesmal im Schatten.

Die roten Johannisbeeren versprechen dieses Jahr eine gute Ernte.

Die erste Rosenblüte des Jahres.

Der Frauenmantel ist einfach immer wieder ein dankbares Fotomotiv.

Und unsere micromini Blaukiefer macht sich auch gut.

Kommentare:

  1. Akelei mag ich auch total gerne. Nur letzten Herbst hab ich's mit dem Aussähen ein bisschen übertrieben, nun wuchern sie überall =D

    Frauenmantel habe ich auch, ich weiss nur nicht recht, was ich mit dem Anstellen soll... Es gibt ja mehere Sorten und nicht jeder soll für Tee geeignet sein. Nachdem ich nicht weiss, welche Sorte meiner ist, trau ich mich auch nicht über einen Tee damit...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achja, und ich würd natürlich gerne mehr von deinem Garten sehen! =)

      Löschen