Samstag, 29. Juni 2013

this moment - nachgereicht

"A Friday ritual. A single photo - no words - capturing a moment from the week. A simple, special, extraordinary moment. A moment to pause, savor and remember."


Inspired by Soulemama.

Mittwoch, 26. Juni 2013

Gut gelungen

Ich muss euch einfach meinen letzten Backwurf zeigen. Ich bin sooooo stolz auf das Ergebnis. Ich hab wieder mal mein liebstes Weizenmischbrot gebacken, dass Rietberger Landbrot. Ich mag das so gerne, weil es ganz mild schmeckt und man auch gut süße Beläge darauf essen kann.


Das Rezept habe ich leicht abgewandelt: statt dem 405er Weizenmehl habe ich 550er Weizenmehl verwendet und die Hefe habe ich komplett weg gelassen, weil ich gerade einen tollen, triebstarken Sauerteigansatz hier habe. Den muss ich jetzt auch mal dringend trocken sichern, sonst würde ich mich wohl ewig ärgern...


Und nochmal von innen. Die kleinere Scheibe ist vom länglichen Brotlaib.


Montag, 24. Juni 2013

KAM Snaps

Ich hab es endlich getan und mir KAM Snaps bestellt. Natürlich musste ich sie auch gleich ausprobieren und habe ein paar genähte Teile mit den Snaps versehen. Und ich muss sagen: warum nur habe ich die nicht viel früher bestellt! Ich bin soooo happy mit denen. Sie gehen ganz leicht rein, funktionieren wunderbar. Wenn ich daran denke, wie oft ich mit den Druckknöpfen herumgeflucht habe, weil sie wieder nicht ganz mittig zusammengekommen sind und ich sie dann mühevoll (und nur unter Zurücklassung einiger Löcher) wieder aus dem Stoff herausfriemeln musste...






Die Farben sind von links nach rechts:
1. Reihe: B25 (Dunkelbeige), B22 (Elfenbein), B31 (Tannengrün), B54 (Dunkles Rot)
2. Reihe: B27 (Petrol), B58 (Marine), B5 (Schwarz)

Und zwei Webbänder habe ich mir auch mal wieder geleistet. Das obere heißt Waldfreunde und das untere heißt Helga and friends.



Samstag, 22. Juni 2013

Turnbeutelvergesser?

Na, ich hoffe doch nicht!

Für den Kindergarten braucht der kleine Mann noch einen stoffigen Beutel, um Schläppchen, kurze Hose und T-Shirt für die Sporthalle unterzubringen.
Naja, ist ja keine große Herausforderung und auch ganz schnell genäht. Bitteschön, der individuelle, unverwechselbare Turnbeutel.


Jetzt brauchen wir nur noch einen Beutel für die Wechselkleidung im Kindergarten. Oder ich verwende einfach die Charliebag weiter, die derzeit schon für den gleichen Zweck in der Waldspielgruppe ihren Dienst tut. Da würde ich auf der Innenseite nur noch eine Verschlussmöglichkeit anbringen wollen...Aber vom Stoff her würden sie ja wunderbar zusammen passen.


Der Turnbeutel geht auch noch zu M4B, wo sich Jungsmamas noch mehr Inspiration holen können.

Freitag, 21. Juni 2013

this moment

Ich bin noch da. Aber die brütende Hitze der letzten Woche hat mich praktisch in die Untätigkeit verbannt. Hochschwanger und 36°C sind nicht so lustig. Ich freu mich sehr, dass es jetzt wieder etwas kühler werden soll. 

"A Friday ritual. A single photo - no words - capturing a moment from the week. A simple, special, extraordinary moment. A moment to pause, savor and remember."


Inspired by Soulemama.

Freitag, 14. Juni 2013

this moment

"A Friday ritual. A single photo - no words - capturing a moment from the week. A simple, special, extraordinary moment. A moment to pause, savor and remember."


Inspired by Soulemama.

Mittwoch, 12. Juni 2013

12 von 12 aus Kindersicht

Heute gibt es hier ein ganz besonderes 12 von 12. Ich hab nämlich heute immer wieder mal meinem knapp 3-jährigen die Digitalkamera in die Hand gedrückt und war sehr gespannt auf die Fotoausbeute des Tages.
Und hier sind die Eindrücke unseres Tages aus Kindersicht. Ganz klar mit Prioritätensetzung. ;)



































Mehr Tageseindrücke gibt es wie immer gesammelt bei Caro von Draußen nur Kännchen.

Dienstag, 11. Juni 2013

Babys erstes Kleidungsstück


Die Tage hab ich noch einen Wickelbody für das Bauchbaby genäht. Es ist aus dem gleichen, leichten und kuscheligen Stoff wie das Raglanshirt vom kleinen Mann und nach dem gleichen Schnittmuster wie dieser Wickelbody, den ich euch schon vor einiger Zeit gezeigt habe. Allerdings habe ich diesmal alle Nahtzugaben weggelassen, damit der Body noch etwas kleiner wird. Der Monsterbody fällt doch eher wie eine 62 aus. Und ich hätte gerne, dass dieser gestreifte Wickelbody das erste Kleidungsstück wird, welche das Bauchbaby nach der Geburt angezogen bekommt.


Der Body geht auch zum Creadienstag, wo noch ganz viele andere spannende Projekte warten.

P.S. Ich hab beim hochladen der Bilder irgendwie Blödsinn gemacht, die gehen leider nicht größer...

Montag, 10. Juni 2013

Pucksack

In letzter Zeit hüpfen wieder ein paar Sachen von der Nähmaschine, aber ich bin zugegebermaßen gerade etwas schreibfaul. Das real life hat mich auch fest im Griff und das schöne Wetter der letzten Tage lockt auch eher in den Garten raus, als an den Computer.


Eines des entstandenen Nähwerke ist ein Pucksack. So etwas ist ja nicht schwer  zu nähen und das Schnittmuster habe ich schnell frei Hand entworfen. So kommt es auch, dass der Pucksack etwas groß ist, obwohl ich ihn eigentlich fürs Neugeborene nähen wollte. Aber zur Not binde ich ihn unten einfach mit einem Faden zusammen. Länge sind mit Bündchen 50cm und die Breite liegt bei 30cm.
Der Außenstoff ist ein ganz einfach Baumwollstoff vom Schweden und der Innenstoff ist kuscheliger Jersey, der mal eine alte Bettdecke war. Ich habe nur darauf geachtet den Innenstoff 2cm kleiner zuzuschneiden als den Außenstoff, weil Jersey ja so dehnbar ist.


Und weil der Pucksack so schön blau ist, darf er auch zu M4B. Dort finden Jungsmamas jede Menge Inspiration.

P.S. Falls ich dummes Zeug oder völlig wirr schreibe und die Rechtschreibmängel sich häufen: mein Gehirn verabschiedet sich jetzt auch so langsam in Mutterschaftsurlaub. Wirklich sehr lästig...

P.P.S. Der Pucksack ist zu groß. Viiiiiel zu groß. Immer noch. Gerade trägt das Baby Größe 68....

Donnerstag, 6. Juni 2013

Colonnade-Tuch


Heute habe ich es endlich mal geschafft, mein riesengroßes, kuscheliges Wintertuch zu fotografieren, mit dem ich schon im März fertig geworden bin.


Aber erst lag es ewig auf dem "Zu-Waschen-Stapel", weil ich mir nicht sicher war, wo ich das Tuch blocken kann, ohne dass es mein wolleverrückter kleiner Kater komplett zerpflückt. Gelitten hatte es schon mal unter ihm.


Und dann war ewig mieses Wetter und Regen. Aber ich finde, Stricksachen kommen in der Sonne am besten zur Geltung. Auch wenn es etwas seltsam ist, so ein warmes Tuch im Juni zu fotografieren.


 Das Strickmuster heißt "Colonnade" und ist in der Knitty zu finden. Hier habe ich es schon mal beim CreaDienstag vorgestellt, darum zeige ich das fertige Werk heute bei RUMS. Entgegen dem heutigen Trend, dass dort lauter Sommersachen gezeigt werden. ;)

Dienstag, 4. Juni 2013

Applikationen und ich...


... sind ja eigentlich ein eher heikles Thema. Deswegen lag diese Applikation auch locker sechs Wochen, bin ich mich überwinden konnten mich ans Nähen zu begeben.

Zu meinem großen Glück habe ich aber vor einiger Zeit den Tipp gelesen, einfach ein Zellstofftuch (=Zewa) unter den Stoff zu legen, der quasi das Stickvlies ersetzt. Ich habe es einfach ausprobiert und bin schwer begeistert. Es funktioniert wirklich ganz toll und noch keine Applikation ist so schön geworden wie diese. Das Applizieren hat ganz einfach gefluppt und ich musste an keiner einzigen Stelle einen Fadensalat beseitigen oder mich über häßliche Dehnungswellen ärgern. Ich nehm jetzt immer Küchenkrepp als Unterlage, wenn ich mal wieder applizieren will!

Und so sieht das ganze T-Shirt aus. Mal wieder mein Lieblingsschnitt More Grey aus der Ottobre. Dem kleinen Mann gefällt es auch. Er hat es mir praktisch unter der Nähmaschine weggezogen, sobald die grundlegenden Nähte fertig waren und ich konnte es mir erst wieder zurück erobern und fertig säumen, als er im Bett lag.
Leider ist der nette Autostoff jetzt auch bis auf einen winzigsten Rest aufgebraucht.

Das T-Shirt geht auch noch zum CreaDienstag und M4B. Dort könnt ihr noch viele andere kreative Ideen bewundern. 

Montag, 3. Juni 2013

Planung und Realität


Ich hatte ganz vergessen, wie ätzend sich dieser Sommerfrottee hat vernähen lassen... Ich habe ihn vor einiger Zeit schon mal als Futter für den Bademantel des kleinen Mannes verwendet und noch ein ganzes Stück übrig gehabt. Ich hatte mich schon gewundert, warum ich den Stoff nicht bereits verwendet habe und beschlossen, dass er für eine bequeme, kurze Hose durchaus geeignet ist. Nun ja, beim Vernähen (selbst an der Ovi) habe ich mich wieder daran erinnert, warum ich ihn nicht mehr angefasst habe. Es fusselt schrecklich und dehnt sich ohne Ende...



Das Schnittmuster ist aus der Ottobre 3/13 und heißt Sporty Pocket. Genäht ist es in Größe 104 und mit dem eingezogenen Gummi im Bündchen sitzt die Hose super. Noch etwas zu groß, aber das war so einkalkuliert. Eigentlich hat die Hose laut Schnittmuster noch ein Bindebändchen, statt Gummizug, aber das finde ich für einen kleinen Jungen, der gerade lernt aufs Klo zu gehen und sich Hosen allein an und aus zu ziehen etwas suboptimal.

Sonntag, 2. Juni 2013

Bye bye, Google Reader

Heute mal ein Post in eigener Blog-Sache. ;)

Wie die meisten von euch wohl inzwischen mitbekommen haben, wird der Dienst Google Reader zum 1.Juli 2013 eingestellt. Wer mich weiter regelmäßig lesen will, der kann mir unter anderem über Blog Connect und Blog Lovin folgen.

Auf beiden Diensten könnt ihr eure bisherigen Google Reader Listen importieren, wichtig ist nur, dass ihr eure Leseliste des Google Readers öffentlich lesbar habt, dann klappt das Importieren auch problemlos.

Wenn ihr euch noch nicht gleich zum Klicken durchringen könnt, bzw. etwas Überdenkzeit braucht (so geht es mir zumindest immer), dann findet ihr hier auf der linken Seite auch später noch die entsprechenden Widgets (sagt mir jemand bitte ein entsprechendes deutsches Synomym dafür!). Mit einem Klick folgt ihr mir dann auf der entsprechenden Seite.

Ich würde mich freuen, wenn wir uns weiter lesen. :)


Samstag, 1. Juni 2013

Juni


Im Juni werde ich...

... vielleicht wirklich endlich den letzten Schlafanzug für den kleinen Mann nähen ;)
... kugeliger und kurzatmiger werden
... weiterhin Vorsorgeuntersuchungen im zweiwöchigen Rythmus haben
... mich in der hiesigen Feld-, Wald- und Wiesenklinik zur Geburt anmelden
... hoffen, dass ich da trotzdem nicht hin muss
... mich darüber freuen, dass die Rufbereitschaft meiner Hebamme beginnt
... den Elterngeldantrag vorbereiten
... hoffen, dass das Ü-Ei nicht bis in den Juli rein überzieht
... hoffentlich meine Nähflaute überwinden
... und noch zwei kurze Hosen für den kleinen Mann nähen
... noch einen Wickelbody fürs Ü-Ei nähen
... einen Pucksack nähen
... endlich die geplanten Applikationen an den zugeschnittenen T-Shirt anbringen
... weiter an meinem Tuch stricken
... Babysachen waschen und in die Kommode einräumen
... Bettchen, Federwiege und Stubenwagen fürs Ü-Ei vorbereiten
... weiterhin schlaflose Nächte haben
... hoffentlich noch etwas Geocachen gehen
... Besuch von einer lieben Freundin und ihrem Sohn bekommen
... die U7a vom kleinen Mann haben
... väterlichen Besuch bekommen
... Radieschen ernten und nachsähen
... Mangold und Kohlrabi pflanzen
... die ersten Tomaten und Beeren ernten?
... Unkraut jähten
... mich viel ausruhen, wenn der kleine Mann es zulässt
... Versuchsbackreihen mit Stevia starten
... viel Himbeerblättertee trinken
... endlich nicht mehr frieren !!!! (Alles klar, Petrus?!)