Freitag, 31. Mai 2013

this moment (oder: Wenn Kater reden könnten...)

"A Friday ritual. A single photo - no words - capturing a moment from the week. A simple, special, extraordinary moment. A moment to pause, savor and remember."


Inspired by Soulemama.

Mittwoch, 29. Mai 2013

Geschenkverpackung

Hier zeige ich euch eine schnell last-minute-Näherei. Ich wollte das Geschenk für eine Freundin des kleinen Mannes noch ergänzen und da kam mir die Idee, dass man im Kindergarten ja immer Stoffbeutel brauchen kann. Sei es für Turnsachen oder Ersatzkleidung. Also hab ich ganz fix noch einen Beutel genäht, der sich erst einmal als Geschenkverpackung getarnt hat. Darum auch die etwas ungewöhnliche Kordel.


Samstag, 25. Mai 2013

Rund um den Geiseltalsee

Nach einem Jahr bin ich endlich mal wieder zum Geocachen gekommen. Wir haben zwar nicht viele Caches gehoben, aber ich hatte schon ganz vergessen, wieviel Spaß das macht. Und endlich ist auch der kleine Mann groß genug, dass er gut mitzieht und nicht nur Blödsinn anstellt, während man selbst am Suchen ist. ;)

Ein paar Impressionen von unserer Cachingrunde bei etwas wechselhaftem Wetter.




































Freitag, 24. Mai 2013

this moment

Wir sind wieder von unserem "Urlaub" zurück. :) Und es geht direkt mit einem "Moment" weiter.

"A Friday ritual. A single photo - no words - capturing a moment from the week. A simple, special, extraordinary moment. A moment to pause, savor and remember."


Inspired by Soulemama.

Donnerstag, 16. Mai 2013

Mein Briefkasten...

... hat sich heute über zwei besonders hübsche Postcrossing-Karten gefreut.
My mailbox...   ...was very happy today about two espacially pretty postcrossing-cards.

Diese hier kommt aus den USA, aus Grand Rapids.
This one is from Grand Rapids, USA.

Und diese Karte ist aus Russland. Ich mag diese Karten-Karten wirklich gerne.
And this card is from Russia. I really like those map cards.


Mittwoch, 15. Mai 2013

Rock Rosmarie


Den Stoff hier dürfte eigentlich jeder kennen. Und ich gebe zu: ich verarbeite gerne Stoffe vom Möbelschweden, wie dem geneigten Leser schon aufgefallen sein dürfte. Auch gerne mal zu Kleidung. Ich mag einfach das Design und dass die Stoffe schön robust sind. Und der Preis ist natürlich auch nicht zu verachten.


Hier hab ich zum ersten Mal ein Kleidungsstück für mich selbst ohne Schnittmuster genäht. Ich bin ganz glücklich, dass der Rock etwas geworden ist. Dazu habe ich einfach einen (unschwanger) gut passenden Baumwollrock genommen und ihn im schrägen Fadenverlauf auf den Stoff gelegt. Eine Messung meines aktuellen Umfangs hat ergeben, dass ich rechts und links drei Zentimeter zugeben sollte, plus Nahtzugabe.
Da ich bei dem Rock das erste Mal im schrägen Fadenverlauf zugeschnitten habe, hat es mich ziemlich unvorbereitet getroffen, wieviel mehr Stoff man dann braucht. Wahnsinn! Zum Glück hatte ich ein wirklich großes Stück Rosmarie gekauft.


Im Moment hat der Rock noch die Größe Ein-Mann-Zelt, aber ich habe im Gummitunnel oben eine kleine Lücke gelassen, so dass ich das Gummi nach der Schwangerschaft einfach auf die benötigte Weite einkürzen kann. Dann wird der Rock noch etwas lockerer fallen oder gegebenenfalls nähe ich den gesamten Rock noch etwas enger. Und für nächsten Sommer ist dann geplant, dass ich noch ein Bündchen aus dunkelgrauer Bündchenware oder Jersey annähe.


Außerdem habe ich meiner Overlock zum ersten Mal einen Rollsaum entlockt. War gar nicht so schwer, wie gedacht.

Der Rock geht auch noch zum MeMadeMittwoch.


Montag, 13. Mai 2013

Vikings on Summer Sea


Hier eine Mini-Pumphose in Größe 56. Und weil Pumphosen ja generell recht weit ausfallen habe ich das Experiment gewagt und sie aus einem leichten Baumwollstoff genäht. Im Sommer soll es ja warm sein, heißt es...
Das Schnittmuster ist aus der aktuellen Ottobre (3/13) und heißt Summer Sea.


Allerdings bin ich etwas von der Nähvorgabe abgewichen. So habe ich das Bündchen einfach doppelt genommen und angenäht (ok, das war ein Versehen...). Außerdem hab ich die Taille und die Beinabschlüsse etwas eingekräuselt, bevor ich die Bündchen angenäht habe. Das hab ich einfach mit etwas gedehntem, schmalen Gummiband gemacht. Die Idee hab ich von der Pumphose "Acrobatics" aus einer älteren Ottobre geklaut.

Und weil ich finde, dass die Hose eindeutig auch Jungstauglich ist, geht sie auch zu Made4Boys.

P.S. Dass ich die Pumphose aus BW gemacht habe, hat sich bemerkbar gemacht. Sie hat zwar in Größe 50 schon gut gepasst, aber in Größe 56 ist sie schon etwas eng geworden, vor allem, wenn die Windel gut gefüllt war. Optisch hat die Hose total niedlich am Baby ausgesehen und für den Sommer war es auch eine herrliche leichte Hose. Aber nochmal würde ich sie wohl nicht aus BW nähen.

Donnerstag, 9. Mai 2013

Punkte!


Noch ein neues T-Shirt für den kleinen Mann. Dafür kamen die Stoffe vom Stoffmarkt in Verwendung. Ich muss zugeben, dass ich zuerst gezweifelt habe, ob der kleingepunktete Stoff für einen Jungen tragbar ist. Aber ich finde, so wie er jetzt kombiniert ist, ist das in Ordnung.
Der Schnitt ist (mal wieder More Grey aus der Ottobre 4/11) in Größe 104.


Ich hab das Schnittmuster diesmal etwas variiert. Zum einen hat es diesmal einen V-Ausschnitt bekommen und Ärmelbündchen. Der Ausschnitt ist wieder nach dem Tutorial von Rosi/ Schnabelina genäht worden. Ich mag den gerne und finde, der sieht immer super aus. Die Ärmelbündchen sind nach dem Bündchen für Faule von Frau Lienchen gearbeitet. Das werde ich jetzt bestimmt öfter machen, gefällt mir gut!

Das T-Shirt geht auch noch zu Made4Boys.

Dienstag, 7. Mai 2013

Schon ein Jahr rum


Fast hätte ich ihn übersehen... Meinen ersten Blog-Geburtstag. Wie schnell das jetzt ging. Und ich bin sogar am Ball geblieben, obwohl es ein paar Monate gab, in denen ich geschwächelt habe. Was vor allem daran lag, dass ich in der Zeit intensiv für meinen Uni-Abschluss gelernt habe und einfach keine Zeit fürs Nähen hatte.
Was mich wirklich erfreut und erstaunt hat, dass mein kleiner, feiner Blog seit Dezember so viel mehr Besucher gewonnen hat. Die Zahl hat sich praktisch verachtfacht. Wahnsinn!

Hier ein paar Zahlen und Fakten, damit ich sie später nicht vergesse:
Seitenaufrufe gesamt: 9.400
Stärkster Monat: April 2013
Kommentare: 150
Der beliebteste Post: Umstandskleid
Der häufigste Suchbegriff: Wickeletui

Und an dieser Stelle auch noch ein ganz, ganz herzliches Dankeschön an meine Leser. Ich freue mich wirklich über jeden einzelnen Klick auf meinen Blog und über jeden einzelnen Kommentar. Ich kann es immer gar nicht fassen, dass tatsächlich reale Leute sich mein Geschreibsel und meine Fotos anschauen und sich dann auch noch die Mühe machen, es zu kommentieren. Vielen, vielen Dank dafür!


Die Wimpelkette war ein Gemeinschaftsprojekt des kleinen Mannes und mir, bestehend aus einem Jutefaden und Geschenkpapier. Ich hab aufgezeichnet, geschnitten, geklebt und gefädelt. Der kleine Mann hat er etwas geschnibbelt, dann etwas geklebt, dann das Motzen angefangen ("Laaaangweilig!!"), sich schlussendlich auf die zugeschnittenen Wimpel draufgesetzt und versucht die Wimpel vom Jutefaden wieder abzureißen. Gerechte Aufgabenverteilung, nicht?

Trotzdem (und obwohl es nix Besonderes ist) ist die Wimpelkette mein heutiger Beitrag zum Creadienstag. Ich kann ja nicht immer nur Genähtes oder Gestricktes zeigen.

Montag, 6. Mai 2013

Nochmal Joschua


Hier eine weitere Variante des Joschua-Schnittmusters von Sui Generis. Diesmal ist der Strampler in der breiteren Variante genäht, in Größe 62. Und diesmal bin ich mit dem Ergebnis recht zufrieden. Ich denke, der Strampler wird bestimmt passen. Zum einen oder anderen Zeitpunkt.
Wie auch der Strampler in Größe 56 ist dieser hier aus Baumwollstoff und war ruckzuck genäht. Anders als bei dem kleineren Strampler habe ich diesmal Fußbündchen mit angenäht, damit der Strampler etwas länger passt. Und die Träger werden noch mit Snaps ausgestattet werden.


Hier habe ich noch ein Vergleichsfoto von den beiden Baumwoll-Stramplern. Der rote ist die Größe 56 in der schmalen Version und der blaue ist die Größe 62 in der breiten Version. Ich finde, man sieht auf dem Foto deutlich den Unterschied. 

Und da der Strampler blau ist, geht er auch noch zu Made4Boys.

P.S. Die breitere Variante des Joschua-Schnittmusters fällt meiner Meinung nach auch größer aus, als die normale Variante. Mein Baby trägt derzeit Größe 68 und der Strampler sitzt noch immer richtig gut, obwohl er aus Baumwolle ist. Für mein rundes Fressräupchen ist die breite Variante jetzt genau richtig, er hat da noch Luft drin. Aber ich denke, die normale Variante wäre auch in Ordnung gewesen.

Sonntag, 5. Mai 2013

Alltagsbrot

Zur Zeit backe ich gerne ein ganz einfaches Roggen-Weizen-Mischbrot, dass ganz ohne Hefezusatz auskommt.


Es ist ein rustikales Brot mit einer schönen Kruste und einem kräftigen Geschmack. Noch kräftiger schmeckt es, wenn ich dem Brot ein bis zwei Teelöffel Brotgewürz zugebe. Ich nehme immer das von Seitenbacher.


Ich muss zugeben, dass ich diesmal ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis bin. Das Brot hätte noch etwas länger gehen können, dann wäre es unten vielleicht nicht aufgerissen, aber ich hatte keine Zeit mehr. Dafür ist die Porung richtig schön geworden und es hat auch eine gute Höhe.


Das Rezept für das Brot ist die Konsumbrotvariante von Christian/ Amboss, wobei ich es mit den Mehlsorten und Mengenangaben nicht immer soooo genau nehme.

Samstag, 4. Mai 2013

this moment

"A Friday ritual. A single photo - no words - capturing a moment from the week. A simple, special, extraordinary moment. A moment to pause, savor and remember."
Inspired by Soulemama.

Donnerstag, 2. Mai 2013

More Grey? Mit Orange!

Hier (mal wieder) mein Lieblingsschnitt More Grey aus der Ottobre 4/11. Genäht in Größe 104 und mit zwei Zentimetern Zugabe in der Breite. Die Ärmel sind aus einem alten Schlafanzugoberteil von mir und der gestreifte Stoff ist von Buttinette. Der Stoff ist ganz dünn und leicht und ich denke, dass wird ein super Sommer-T-Shirt für den kleinen Mann, in dem er nicht so Schwitzen wird. Abgesegnet worden ist es von ihm auch schon. Übrigens: trotz der "Labberigkeit" hat sich der gestreifte Stoff echt gut verarbeiten lassen. Hätte ich nicht gedacht.
Und worauf ich noch aufmerksam machen wollte, einfach weil es mir nicht so oft gelingt: ich habe es tatsächlich geschafft so sauber zuzuschneiden und zu nähen, dass die Streifen korrekt aufeinander treffen.

Das T-Shirt geht auch noch zu Made4Boys, wo sich Jungsmamas ganz tolle Inspirationen holen können.

Mittwoch, 1. Mai 2013

Mai

Im Mai werde ich...

... mich weiterhin über die Platzzusage von unserem Wunschkindergarten freuen
... und dort auf einen ersten Elternabend gehen
... endlich den letzten Schlafanzug für den kleinen Mann nähen
... Vorsorgeuntersuchungen im zweiwöchigen Abstand haben
... meine Tomaten-, Paprika- und Gurkenpflänzchen ins Gemüsebeet einpflanzen
... fürs Bauchbaby noch zwei bequeme Pumphosen nähen
... Sport treiben (man kann es sich ja mal vornehmen...)
... weiter bei Blogparties mitmachen
... in Mutterschutz gehen
... Papierkram vorbereiten
... hoffen, dass meine Möhren-, Radieschen- und Zwiebelaussaat aufgeht
... für den kleinen Mann noch mehr T-Shirts nähen
... die kurzen Hosen des kleinen Mannes aufstocken
... mich darüber freuen, wie gerne der kleine Mann in die Spielgruppe geht
... weiterhin Sodbrennen haben
... mich am (hoffentlich!) schönen Wetter erfreuen
... immer kugeliger und unbeweglicher werden
... meinen Garten beim Wachsen und Gedeihen zuschauen
... die angeheiratete Verwandschaft für eine Weile besuchen
... das Geburtstags-T-Shirt des kleinen Mannes nähen
... und eines seiner Geburtstagsgeschenke (sicher ist sicher)
... noch ein paar Gemüsesetzlinge kaufen (Mangold, Kohlrabi, etc.)
... endlich die lang geplante Wimpelkette basteln
... vielleicht einen Teppich fürs zweite Kinderzimmer kaufen
... die Steuererklärung machen (iiiiks!)