Montag, 15. April 2013

Marine!


Ich habe dem großen Mann noch eine Jogginghose geschuldet, da er von mir zum Geburtstag ja einen Gutschein über zwei Jogginghosen geschenkt habe. Die erste Hose ist hier zu sehen. Im Großen und Ganzen war ich mit der Hose nicht sehr zufrieden. Vor allem, nachdem ich sie jetzt getragen erlebt habe. Viel zu groß, viel zu sackig, der Schritt hängt nach einer Weile in den Kniekehlen und die Taschen klaffen...

 
Bei der zweiten Hose konnte es ja nur noch besser werden, entsprechend habe ich einige Änderungen vorgenommen. Die gravierendste war, das Schnittmuster auf zwei Größen kleiner zu schneiden. Zudem habe ich oben an der Taille keine Nahtzugabe gegeben und die Rundungen an den Tascheneingriffen, die immer so geklafft haben, hab ich durch eine einfache Gerade ersetzt. Noch nicht optimal, aber viiiiel besser.


Und weil ich es nicht verkneifen konnte und die letzte Hose total fad und langweilig fand, so ohne allen Schnickschnack, habe ich diesmal ein paar der Nähte mit weißem Kontrastgarn genäht und einen Anker appliziert. Leider ist das nicht so gut gelaufen und meine Nähmaschine hat ein paar Mal gezickt. Ich habe gelernt, dass es seine Vorteile hat Stickvlies unterzulegen, wenn man applizieren möchte. ;)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen