Mittwoch, 20. März 2013

Herumgeschneckt

Heute geht es mit etwas leichterer Kost weiter. ;)

Auch dieses Schnittmuster ist wieder aus der Ottobre. Es heißt Snail Walk und ist aus der Ausgabe 4/12. Die Größe ist wieder als 62 angegeben, fällt aber wie immer größer aus.
Wie die meisten der in letzter Zeit gezeigten Babysachen ist auch dieser Strampler aus einem recycelten T-Shirt entstanden. Diesmal vom großen Mann. Ein riesiger Fleck ist durch die Applikation verdeckt worden. ;) Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis aber eigentlich ganz zufrieden.


Auch wenn mir der Schnitt auf den ersten Blick eigentlich nicht so gefallen hat. Aber ich war eben auf der Suche nach einem normalen Stramplerschnitt ohne Rückennaht, was anscheindend schwer zu bekommen ist, wenn man nicht bereit ist nochmals Geld dafür zu bezahlen. Denn eigentlich hat auch dieser Strampler eine quer (!) verlaufende Rückennaht. Da ich diese aber unnötig fand, habe ich einfach das obere Rückenteil an das unter Rückenteil des Schnittmusters angeklebt und so ein durchgehendes Rückenteil ohne Naht erhalten. Dadurch verbrauche ich zwar etwas mehr Stoff, aber das Sommerbaby muss nicht permanent auf einem Hubbel liegen.


P.S. Der Strampler sitzt in Größe 62 recht locker, bei Größe 68 sitzt er gut. Dadurch, dass der Strampler so breit geschnitten ist, ist er auch für kleine, runde Fressraupenbabys sehr bequem. :)

Kommentare:

  1. Schick ;) Vor allem die Applikation sitzt da klasse!

    Aber ich lese immer wieder, dass die Schnitte aus der Ottobre zu groß ausfallen. Ich habe derzeit für Junior ein Schlafanzugoberteil zugange (6/2011), das ich in 116 nähe, da er derzeit 110 trägt... Alles wunderbar - nur in die Breite wachsen darf er auf gar keinen Fall. Da bin ich jetzt nicht wirklich glücklich drüber...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das (Toydog?) hab ich auch schon mehrmals genäht und es ist tatsächlich der einzige Schnitt den ich bisher aus der Ottobre kenne, der einigermaßen größengerecht ausfällt. Bei der Breite muss ich eh immer 1-2cm zugeben, weil die Oberteile für den kleinen Mann meistens zu schmal geschnitten sind.

      Löschen
    2. Ja, eben dieser. Gut zu wissen, ich war schon ein wenig verunsichert ;) Wie funktioniert das Zugeben? Im Stoffbruch? An der Seite? Wie muß ich mir das vorstellen?

      Löschen
    3. Ich gebe am liebsten im Stoffbruch 0,5-1cm zu. Wenn sich der Stoffbruch aber nicht anbietet (z.Bsp. bei Hosen), mache ich einfach eine großzügigere Nahtzugabe in der Breit (1cm statt 0,5cm).

      Löschen
  2. Der ist süss geworden! Wenn ich deine 62er Sachen sehe, tut's mir ja richtig leid, dass mein Kleiner schon 80 braucht =D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den ganz kleinen Größen trauere ich jetzt schon hinterher. Aber auch in 80 und Co lässt sich ja noch viel schönes nähen. :)

      Löschen