Dienstag, 5. März 2013

Größe 56

Uuuui, wie mini! Unweigerlich (und wie vermutlich jeder Schwangeren auf dieser Welt irgendwann) ist mir dieser Satz herausgerutscht, als ich vor ein paar Wochen die Kleidungsvorräte in den Größen 56 bis 74 gesichtet habe. Nachdem ich ja bereits ein Kind habe, sollte mir eigentlich bewusst sein, wie klein Größe 56 ist. Aber ganz ehrlich: ich habe es schlicht und einfach vergessen!

Da wir beim kleinen Mann viel von einer Freundin geliehen hatten, die ihr Babysachen inzwischen ganz weggegeben hat, darf ich einiges an Gewand für das Bauchbaby nähen. Das hat mich zugegebenermaßen sehr gefreut. Die Herausforderung dabei ist, die Sachen neutral zu halten, da wir ein kleines Überraschungei erwarten und erst nach der Geburt wissen, ob der kleine Mann ein Brüderchen oder ein Schwesterchen bekommen hat.

Hier der erste Strampler, den ich genäht habe. Der Schnitt ist aus der Ottobre 1/12 und heißt My Sweet Baby. Eigentlich soll es eine Größe 56 sein, aber wie alles aus der Ottobre fällt auch dieser Schnitt sehr groß aus. Und eigentlich ist der Schnitt für einen langärmeligen Strampelanzug gedacht, aber da wir ja ein Hochsommerbaby bekommen, habe ich die Ärmel einfach weggelassen. Ich finde den Nickistoff an sich schon grenzwertig für den Hochsommer, aber er ist soooo schön kuschelig.


Hier noch mal die Applie im Detail (so langsam werde ich besser). Die Ironie an der Applikation (Apfel mit XP) ist mir erst aufgefallen, als mich der große Mann darauf aufmerksam gemacht hat und war so keinesfalls beabsichtigt.Aber vielleicht sollte das ja einfach so sein. ;)


P.S. Obwohl der Sommer doch noch schön warm geworden ist, habe ich diesen langärmeligen Strampler wirklich gerne angezogen. In der Größe 50 ist mein Baby noch förmlich drin versunken, auch in 56 war er noch latent zu groß. 62 hat dann exakt gepasst. Auch in der Weite ist der Strampler für eine rundes Fressräupchen breit genug geschnitten, um noch bequem zu sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen