Sonntag, 17. Februar 2013

Schwarzbierbrot und Bananen-Mandel-Kuchen

Meist mache ich einmal in der Woche einen Großbacktag, an dem ich sowohl das wöchentliche Brot wie auch einen Kuchen backe. Wenn es sich ergibt, mache ich das bevorzugt Freitag oder Samstag.

Diesmal ist unser wöchentliches Brot ein Schwarzbierroggenbrot nach Ketex geworden. Es geht wirklich sehr leicht zu backen und schmeckt lecker herzhaft. Süßes kann ich mir nicht wirklich darauf vorstellen, allerhöchstens werde ich mal Pflaumenmus probieren.


Und da ich derzeit so auf Rührkuchen stehe, hab ich mal den Chefkoch bemüht und mir dort ein paar neue Rezepte ausgeguckt. Auf Wunsch des großen Mannes wurde als erstes der Bananen-Mandel-Kuchen probiert. Ich muss schon sagen, sehr lecker. Er schmeckt zwar deutlich bananig, wer das nicht mag, sollte den Kuchen also lieber lassen, aber durch die Bananen ist er auch schon feucht und frisch, selbst nach zwei Tagen noch (also, das letzte verbliebene Stückchen...). Als nächstes werde ich mal Schokotröpfchen mit in den Teig geben, dass müsste auch toll schmecken.


Für die Rezepte einfach auf die jeweiligen Links klicken, die führen direkt dorthin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen