Montag, 7. Januar 2013

Pyjama - Aus alt mach neu extreme

Der kleine Mann hat im letzten Monat einen gewaltigen Wachstumsschub gemacht und ist aus allen seinen gekauften einteiligen Schlafanzügen raus gewachsen. Zum Glück haben wenigstens die zwei selbstgenähten noch gepasst. Nichts desto trotz war es dringend nötig neue Pyjamas zu nähen. Und da derzeit eine neue Stoffbestellung nicht drin war, musste ich eben improvisieren.
Bei der Gelegenheit ist mir gleich ein älterer, fies verzogener Bettbezug in die Hände gefallen. Eigentlich wollte ich den zu einem kleineren Bettbezug in Größe Kinderbettdecke umarbeiten, aber jetzt hatte ich eine bessere Verwendung für ihn. Kombiniert habe ich dazu den Stoff eines Spannbettbezuges, welcher für die Matratze zu klein war.
Zum Glück stört es im Bett nicht, wenn das Muster des Pyjamas eindeutig nach Bettwäsche aussieht. Der kleine Mann ist da auch nicht sonderlich heikel. Er war sowieso schon im 7.Himmel, dass er jetzt einen zweiteiligen Schlanzug bekommen hat. Wie die Großen!

Hier das Gesamtpaket.
Das Schnittmuster ist Toydog aus Ottobre 6/11 in Größe 104...
Und die Pyjamahose ist nach Sleepwalker genäht, ebenfalls Ottobre 6/11.
Und da ich ja diesmal extrem verwertet habe, habe ich auch nicht, wie vom Schnittmuster vorgegeben, einen Gummi eingezogen, sondern hab den Gummirand von Spannbettbezug knappkantig abgeschnitten und dicht am leicht gedehnten Gummi entlang an die Schlafanzughose genäht. Ich muss zugeben, dass ich mit dem Ergebnis wirklich ziemlich zufrieden bin.

Kommentare:

  1. Klasse geworden!!!!
    Eine tolle Idee gerade auch für die Verwertung von "alter" Bettwäsche!!!
    Liebe Grüße und herzlichen Dank fürs Verlinken bei M4B,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch herrlich, wenn man alles so schön aufbrauchen kann, oder?! Mir macht das auch immer Spaß. Und ich habe auch einen Schlafanzug aus etwas Altem genäht.
    Habe dich und deinen Blog gerade bei Made4boys gefunden.

    LG, Kirstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kirstin, ich finde es auch immer sehr befriedigend, wenn ich etwas altes verwerten kann. Im nachhinein ärgere ich mich sogar etwas, wenn ich daran denke, was ich nicht schon an Kleidung alles weggeworfen habe. Früher, bevor ich eine Nähmaschine besaß... ;)

      Löschen
  3. Ha, das Foto hab ich doch schon "drüben bei den Mädels" entdeckt und nun stell ich fest, dass ich regelmäßige Leserin deines Blogs bin - lustig!
    Identitätsaufklärung gern per Mail 8-)
    Liebe Grüße von der Stümperhaften

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, ich hab regelmäßige Leser? Jetzt bin ich echt baff... Und ich bin sehr neugierig wer du bist. Hab schon versucht zu kombinieren und "drüben" zu recherchieren, hab grad aber keine rechte Ruhe. :)

      Löschen