Mittwoch, 15. August 2012

Wollsocken und so

Ich gebs zu: ich liebe selbstgestrickte Wollsocken. Nix ist gemütlicher, als im Winter mit Wollsocken an den Füßen und in einer kuscheligen Decke eingemummelt auf der Couch zu liegen und zu lesen. Wahrscheinlich werden jetzt die meisten innerlich die Augen verdrehen und denken: wie spießig/ wie öko/ wie langweilig/ wie (entsprechendes einsetzen).
Tatsache ist aber, dass ich über diese Vorliebe für Stricksocken erst selbst zum Stricken gekommen bin, mangels strickender älterer Verwandschaft und dramatisch schwindendem Stricksockenvorat.
Derzeit bin ich auch wieder schwer am Socken stricken. Zum einen wächst der kleine Mann irgendwie immer aus den Socken raus, die ich ja erst letztes Jahr für ihn gestrickt habe (schon komisch...). Und zum anderen braucht er für den Wald Wollsocken, um die Füße warm zu halten.
Bis die allerdings fertig sind, zeige ich euch mal meine bisherigen gesammelten Werke an Baby- und Kleinkindsocken (zum Teil für den kleinen Mann, zum Teil auch für den Nachwuchs von Freunden).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen