Sonntag, 13. Mai 2012

Heute morgen haben der kleine Mann und ich eine Runde durch den benachbarten Wald gedreht und zwei Caches mitgenommen. Wenn ihr euch fragt, wovon ich rede: von Geocaching. Das macht wirklich Spaß, nicht nur in der eigenen Umgebung, sondern auch wenn man in Urlaub ist. Caches sind nämlich fast immer an besonders schönen/ bedeutsamen/ interessanten Orten versteckt und so sieht und lernt man Sachen, die einem sonst entgangen wären. Gerade auch in der eigenen Nachbarschaft.





Und diesem netten kleinen Kerl sind wir auch begegnet. Er saß vor uns auf dem Weg, frei nach dem Motto: du kommst hier ned vorbei!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen